| Einblicke:

Ein Unterrichtsablauf in unserem Kurs für Pflegefachkräfte in Essen

Seit Januar 2020 bereiten wir wieder an unserem Standort in Essen internationale Pflegekräfte fachlich und sprachlich auf ihre Anerkennung als Pflegefachkraft vor und unterstützen sie so gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber. Michelle Welter, Pflege-Dozentin bei der FIA, gibt einen Einblick in ihre Unterrichtsgestaltung:

Pro Modulwoche thematisieren wir immer eine anatomische Struktur, z.B. das Gehirn. In dieser Woche besprechen wir dann alle prüfungsrelevanten dazugehörigen Krankheiten sowie Basics, wie z.B. Schlaganfall, MS und Parkinson. 
Ebenfalls werden die zu dem aktuellen Modul passenden Prophylaxen besprochen, aber auch pflegerelevante Modelle oder Konzepte (z.B. Bobath bei Schlaganfall). 

Am Ende der Woche wird dann ein Fallbeispiel zur Krankheitslehre der aktuellen Modulwoche simuliert, wie es auch in der Prüfung abläuft und es gibt praktische Übungen, bei denen die Teilnehmenden Pflegeberichte schreiben lernen. Eine Beispielfrage: Wie könnte ein Pflegebericht bei einem Patienten mit Schlaganfall aussehen, der gelähmt ist und morgens von der Pflege versorgt wird?


Sie haben weitere Fragen und möchten ihren internationalen Mitarbeitenden ebenfalls fachliche und sprachliche Weiterqualifizierungen ermöglichen? Möchten Sie als Arbeitgeber einen Beitrag zur beruflichen und sozialen Integration ihrer Mitarbeitenden leisten und ihre Sprachbarrieren im Arbeitsalltag optimieren? Kontaktieren Sie gerne Frau Liesen.

Kontakt