Anmeldung zur Qualifizierung

STARTEN

Kursförderung durch das IQ Netzwerk

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Daran arbeiten bundesweit Landesnetzwerke, die von Fachstellen zu migrationsspezifischen Schwerpunktthemen unterstützt werden.

Die FIA ist bei IQ in den Landesnetzwerken Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen mit Qualifizierungsmaßnahmen für Gesundheitsfachkräfte vertreten. Gefördert werden Vorbereitungskurse auf die Kenntnisprüfung.

Wichtiger Hinweis: Eine Förderung durch das IQ Netzwerk ist immer nachrangig. Um eine IQ-Förderung zu erhalten, benötigen Sie ein Ablehnungsschreiben für einen Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit oder vom Jobcenter. Dieses muss folgende Punkte enthalten:

  • Grund der Ablehnung
  • Datum vor Kursbeginn
  • Name der Ansprechpartnerin / des Ansprechpartners
  • Bezeichnung der FIA-Fortbildung
  • Adresse der Agentur für Arbeit / des Jobcenters

Umfang

Über eine IQ-Förderung sind die gesamten Kurskosten finanziert. Prüfungskosten werden grundsätzlich nicht übernommen. Fahrtkosten können vom Landesnetzwerk Niedersachsen im Einzelfall übernommen werden.

  • Ablehnungsschreiben für einen Bildungsgutschein
  • Gültiges Visum / Aufenthaltstitel für mindestens die Dauer des Kurses (kein Schengen-Visum)
  • Meldebescheinigung (Der Hauptwohnsitz muss spätestens zu Kursbeginn in Baden-Württemberg sein)
  • Anerkennungsbescheid (Zulassung zur Fachsprach- und Kenntnisprüfung) des Regierungspräsidiums Stuttgart (Approbationsbehörde für Baden-Württemberg)
    Im Einzelfall, und falls noch genügend freie Plätze verfügbar sind, können evtl. auch Bescheide aus anderen Bundesländern akzeptiert werden.

  • Ablehnungsschreiben für einen Bildungsgutschein
  • Gültiges Visum / Aufenthaltstitel für mindestens die Dauer des Kurses (kein Visum nach §16b zum Studium oder 16f zum Spracherwerb)
  • Meldebescheinigung (Der Hauptwohnsitz muss spätestens zu Kursbeginn in Hessen sein)
  • Anerkennungsbescheid oder zumindest eine Eingangsbestätigung des Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen (HLPUG, Approbationsbehörde für Hessen)

  • Ablehnungsschreiben für einen Bildungsgutschein
  • Gültiges Visum / Aufenthaltstitel für mindestens die Dauer des Kurses (Visum nach §16f zum Spracherwerb nur, wenn bereits ein Termin bei der Ausländerbehörde vorliegt, um einen Zweckwechsel für ein Visum zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen nach § 16d (ehemals 17a) vorliegt
  • Meldebescheinigung (Der Hauptwohnsitz muss spätestens zu Kursbeginn in Niedersachsen sein)
  • Anerkennungsbescheid oder zumindest eine Eingangsbestätigung des Niedersächsischen Zweckverbandes zur Approbationserteilung (NiZzA, Approbationsbehörde für Niedersachsen)

Ablauf

  1. Sie werden von der FIA informiert, wenn Sie für eine IQ-Förderung in Frage kommen. Ihre Ansprechperson sagt Ihnen dann welche Nachweise von Ihnen dafür erbracht werden müssen.
  2. Sie schicken die Nachweise als Kopien gesammelt im PDF Format an Ihre Ansprechperson bei der FIA.
  3. Die FIA stellt den Antrag für Sie beim zuständigen IQ Netzwerk und informiert Sie über die Bewilligung. Die Bearbeitungszeit des Antrages dauert ungefähr eine Woche.